Am 4. September 2004 lernt Felix Patti in der Disco PM in Untermeitingen kennen. Die Beiden tauschen Handy-Nummern aus und Felix fährt nach Hause. In Bobingen erreicht ihn eine SMS von Patti, dass die Nummer falsch ist, sie war so aufgeregt, dass sie ihm die falsche Nummer gegeben hatte. Felix liest die SMS und wird gleich danach von der Polizei kontrolliert. Sie schleppen ihn mit zur Wache, nachdem der Alkoholtest negativ war und machen einen Drogentest. Völlig kaputt kommt Felix um 5 Uhr früh nach Hause. Es war das erste Mal, dass Felix mit dem Auto allein in der Disco war.  Eine unvergessliche Nacht und der Beginn einer großen Liebe. Patti wohnt in Fürstenfeldbruck und Felix fährt jedes Wochenende zu ihr und besucht sie. Später fährt er auch noch am Mittwoch, an dem Tag, an dem die Bank schon um 14 Uhr schließt. Oft kommt er mit ihr am Samstag Nachmittag heim, packt seine Fußballsachen und los geht's zum A-Jugendspiel nach Schwabmünchen oder anderswohin im Landkreis. In den letzten Wochen seines Lebens fährt er auch noch am Sonntag heim, denn er spielt auch für die Bezirksoberliga, die 1. Mannschaft von Schwabmünchen. Felix und Patti nutzen ihre Zeit miteinander sehr intensiv und verbringen viel Zeit gemeinsam.

Im Oktober sind sie bei Nora, Pattis Freundin, auf der Geburtstagsparty:

 

Im November sind die beiden beim Honky Tonk Kneipenfestival und gewinnen mit diesem Foto den ersten Preis,

Eintrittskarten bei Chris Crazy und dem Winter Wonderland, ein Abendessen inklusive. Felix holte die Karten

im Dezember ab, die Vorstellung im Januar konnte er aber nicht mehr besuchen!

 

Am Samstag, den 18.12.04, ist Felix bei Patti, sie kommen gerade vom Spaziergang mit dem Hund zurück.